Bamberg/Forchheim: Bund fördert Breitbandausbau in sieben weiteren Gemeinden

Sieben Gemeinden der Landkreise Bamberg und Forchheim (Kirchehrenbach, Leutenbach, Weilersbach, Poxdorf, Effeltrich, Wiesenthau und Strullendorf ) erhalten vom Bund jeweils 50.000 Euro zum Breitbandausbau. Dies teilte der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn (CSU) in Berlin mit.

Thomas Silberhorn zeigt sich leistungsorientiert

„Dass in dieser Vergaberunde noch weitere sieben Gemeinden in meinem Wahlkreis erfolgreich sind, freut mich sehr. Mit den Fördermitteln kann der Ausbau des schnelleren Internets flächendeckend vorangehen“, so Silberhorn. Ziel ist es, in allen Gemeinden eine Mindestgeschwindigkeit von 50 Mbit auf der Datenautobahn zu erreichen. In den folgenden Jahren, wird es weitere Förderungen für den Breitbandausbau im ländlichen Raum geben . Insgesamt besteht das Förderprogramm aus 2,7 Milliarden Euro, welche bis 2018 produktiv eingesetzt werden sollen.



Anzeige