Basketball: Brose Bamberg mit zwei weiteren Neuverpflichtungen

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg hat zwei namhafte Verpflichtungen für die neue Spielzeit getätigt. Der einstige deutsche Serien-Meister nahm Tyler Larson (28) und Gerry Blakes (26) unter Vertrag.

Beide Spieler erhalten einen Vertrag über ein Jahr

Larson kommt vom Liga-Konkurrenten Oldenburg. Der 28-Jährige begann seine Basketballkarriere an der University of South Dacota. Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er bei BK Jekabpils in Lettland. Nach weiteren Stationen in Europa zog es den 1,91 Meter großen Aufbauspieler im Januar 2019 nach Deutschland. Für Frankfurt absolvierte er 20 Spiele. Nach einem kurzen Abstecher in die französische Liga wechselte Larson Ende 2019 nach Oldenburg. Dort traf er in seinen 21 Basketball-Spielen rund 60 Prozent seiner Würfe und kam auf durchschnittlich über elf Punkte. Larson erhielt einen Vertrag über die kommende Saison.

 

Wir freuen uns, dass wir mit Tyler einen Point Guard gewinnen konnten, der europäische Erfahrung mitbringt, aber vor allem auch die BBL bestens kennt. Er hat ein tolles Gesamtpaket: er kann punkten, Bälle verteilen, rebounden und ist stark von der Linie.

(Johan Roijakkers, Brose Bamberg Headcoach)

 

Neben Tyler Larson verpflichtete Bamberg Gerry Blakes. Der 1,93 Meter große Guard wechselt aus der ersten französischen Liga von Strasbourg in die Domstadt und unterzeichnete bei Bamberg einen Einjahresvertrag.

 

Gerry Blakes kommt nach einer Saison, in der es für ihn vor allem in Oldenburg nicht wirklich gut lief. Wir planen mit ihm als zweitem Ballhandler auf der zwei. Ich denke, das ist die für ihn beste Position, auf der er für uns punkten, aber auch kreieren kann.

(Johan Roijakkers, Brose Bamberg Headcoach)



Anzeige