Basketball: Brose Bamberg trennt sich von Sportdirektor De Rycke

Brose Bamberg kommt derzeit nicht zur Ruhe. Der Basketball Bundeslegist trennt sich von Sportdirektor Leo De Rycke, wie Brose Bamberg am heutigen Montag (27. Juli) mitteilte.

Kein Nachfolger geplant

Der Basketball Bundesligist Brose Bamberg strukturiert sich weiter um, nachdem bereits einige Entlassungen und Neuzugänge in den letzten Wochen von Statten gingen. Gerade hatte der Sportdirektor des Vereins Leo De Rycke noch den neuen Trainer Johan Roijakkers angeworben, jetzt hat er seinen noch für zwei Jahre gültigen Vertrag aufgelöst. Dies geschah laut einer kurzen Pressemitteilung im Einvernehmen mit Geschäftsführer Philipp Galewski. Eine Nachbesetzung des Sportdirektorpostens ist laut Brose Bamberg momentan nicht geplant.



Anzeige