Basketball: Brose Baskets starten gegen Frankfurt

Kaum sind die Jubelschreie der Meisterfeier verhallt, blickt man bei den Brose Baskets in Bamberg auch schon auf die kommende Saison. Diese beginnt Ende September mit dem Empfang eines hochkarätigen Gegners in der heimischen Brose Arena.

Heimauftakt gegen Frankfurt

Dort treffen die Spieler von Headcoach Trainer Andrea Trincheri auf den amtierenden FIBA Europe Cup-Champion Fraport Skyliners. Mit dem Saisonbeginn (23. bis 25. September) startet für die Brose Baskets dann die Mission „Titelverteidigung“. Diese soll möglichst mit einem Heimsieg beginnen.

Bayreuth gegen Ulm

Einen Heimsieg zum Start peilt mit medi bayreuth auch die zweite oberfränkische Mannschaft an. Die Bayreuther empfangen den Vizemeister aus Ulm.

Saisonstart 10 Tage früher

Wegen des engen Rahmenterminkalenders wird der Saisonstart in diesem Jahr um zehn Tage vorgezogen. Mit dieser Terminverschiebung will die Liga den europäisch spielenden Clubs mehr Freiräume verschaffen. Zudem wird es in der kommenden Saison wegen der bis 17. September terminierten EM-Qualifikation der Nationalmannschaft keinen Champions Cup zwischen Meister und Pokalsieger geben.



Anzeige