Bayerischer Sozialtag in Oberfranken: Sozialministerin Müller zu Gast

Unter dem zentralen Motto „Starke Regionen für ein soziales Bayern“ besucht Bayerns Sozialministerin Emilia Müller alle bayerischen Regierungsbezirke. Am heutigen Donnerstag (5. November) findet der dritte Bayerische Sozialtag in Oberfranken mit Fokus auf die Themen Seniorenpolitik und Generationenzusammenhalt statt.

Besuche in drei oberfränkischen Einrichtungen

Im Mittelpunkt stehen dabei Besuche im Mehrgenerationenhaus Wunsiedel (Fotos), bei der Zusammenhalt e.V. – Nachbarschaftshilfe für Stadt und Landkreis Hof und im Quartierskonzept „In der Heimat wohnen“ in Teuschnitz (Landkreis Kronach).

 

 

Müller: „Ehrenamt ist die Stütze unserer Gesellschaft“

„Sozialpolitik ist so facettenreich und vielfältig wie die Menschen selbst. Deshalb sind mir die persönlichen Gespräche mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern aber auch mit sozial engagierten Menschen so wichtig. Denn hier kommt unsere Politik unmittelbar an. So kann ich mir nicht nur aus Statistiken, sondern direkt vor Ort ein Bild der sozialen Lage in Bayern machen“, so die Ministerin.

Mehr dazu ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell!

 

 



Anzeige