© www.erdbeben-in-bayern.de

Bayerisches Vogtland: Erdbeben in der Nacht zum Montag!

In der Nacht zum Montag (4. August) bebte im östlichen Oberfranken wieder die Erde. Die Erdstöße waren gegen 2:00 Uhr spürbar. Das Epizentrum lag, wie bei dem spürbaren Beben Ende Mai 2014, auf tschechischem Gebiet bei Novy Kastel.

Laut der Messstation des Geoforschungszentrum Potsdam betrug die Stärke des Bebens 3,8 auf der Richterskala. Im Mai 2014 wurde die Stärke der Erdstöße mit 4,2 Punkten gemessen. Die Ausläufer des nächtlichen Bebens waren in Bayern, Sachsen und Thüringen spürbar. In Online-Foren berichteten Menschen aus Selb, Regnitzlosau und Bayreuth das Beben gespürt zu haben.

Über Schäden auf oberfränkische Seite ist bisher nichts bekannt. Tschechische Medien berichteten am Morgen von leichten Schäden um das Gebiet von Kraslice. TVO-Zuschauer und User können ihre Wahrnehmungen bei Facebook mitteilen.

Mehr Infos zu dem Erdbeben unter anderem auch auf www.erdbeben-in-bayern.de!

 



 



Anzeige