Bayern: Mehr Schüler schaffen Abi-Prüfung / Durchschnittsnote bei 2,32

37.044 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr ab mai an den Abiturprüfungen der Gymnasien in Bayern teilgenommen. Sie absolvierten am Gymnasium in fünf Fächern Abiturprüfungen, darunter verpflichtend in Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache. Am heutigen Mittwoch gab Bayerns Kultusminister Spaenle die Ergebnisse bekannt. Der Landesdurchschnitt liegt demnach bei einer Note von 2,32 und damit etwa auf dem Wert des Vorjahres (2,33). Der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die die Prüfungen bestanden haben, liegt laut den Auswertungsergebnissen mit knapp 97 Prozent besser als im vergangenen Jahr. Die Nichtbestehensquote sank von 3,7 Prozent 2012 auf 3,1 Prozent in diesem Jahr.

Minister gratuliert Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften

Der Minister gratuliere den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg. Abschließend dankte Spaenle den Lehrkräften, Schulleitungen und der Schülerschaft der Gymnasien für ihren großen Einsatz bei den Abiturprüfungen.

 


 

 



Anzeige