Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth: 16-Jähriger stürzt vom Dach

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Bayreuther am frühen Samstagmorgen (22. November) beim Sturz vom Dach eines Bayreuther Gymnasium. Der Jugendliche hatte offenbar Alkohol getrunken. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

In den Morgenstunden des Samstags wurden Polizei und Rettungskräfte verständigt. Diese fanden eden Jugendlichen schwer verletzt im Hof des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums in Bayreuth liegen. Dem Notarzt gelang es, den jungen Mann zu stabilisieren. Anschließend kam er mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten sich mehrere Jugendliche in der Schule unberechtigt aufgehalten und in einem Aufenthaltsraum eine Party gefeiert. Gegen 2:30 Uhr stiegen dann drei junge Männer auf das Dach des Hauses. Der alkoholisierte 16-jährige Schüler stürzte dabei aus rund 15 Meter Höhe in den Hof der Schule. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizeiinspektion Bayreuth nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen vor Ort auf. Ein Fremdverschulden kommt nach dem aktuellen Ermittlungsstand nicht in Betracht.

Das Gymansium selbst schaltete sein Krisen-Interventionsteam ein. Mehrere Stunden tagte der Kreis am Sonntag, um Maßnahmen für die Schüler vorzubereiten. Am Montag wird es Versammlungen der Oberstufenjahrgänge. Auch soll in den Klassen über den Vorfall gesprochen werden. Wir berichten am Abend in „Oberfranken Aktuell“ ab 18:00 Uhr über den Fall!

 


 width=




Anzeige