© TVO / Symbolbild

Bayreuth: 19-Jährige prallt frontal gegen Mini

Rund 20.000 Euro Sachschaden entstanden am Montagnachmittag (15. Februar) bei einem Verkehrsunfall in Bayreuth. Eine 19-Jährige fuhr fast ungebremst auf einen Mini auf.

19-Jährige fährt auf Vordermann auf

Gegen  15:20 Uhr befuhr eine 19-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem Ford die Bundesstraße 2 bei der Hochbrücke in Richtung stadtauswärts. Am großen Kreisel fuhr sie über die Abbiegetangente in Richtung Fichtelgebirge. Dabei übersah sie einen stehenden Pkw, der aufgrund der Ampelschaltung angehalten hatte und fuhr nahezu ungebremst auf den Pkw Mini auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt.

Beide Fahrer erleiden Verletzungen

Die Unfallverursacherin erlitt hierbei leichte Verletzungen. Die 48-jährige Fahrerin des Mini wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergung wurde der Straßenabschnitt gesperrt. Gegen die 19-jährige Fahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt



Anzeige