© TVO / Symbolbild

Bayreuth: 19-Jährigen mit Messer bedroht & ausgeraubt

Ein Unbekannter erpresste im Kasernenviertel am frühen Samstagmorgen (05. September) von einem 19-Jährigen die Geldbörse und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Räuber fordert Geld

Gegen 1:00 Uhr war der 19-Jährige in der Robert-Koch-Straße unterwegs, als der Täter ihn an der Straßenkreuzung zur Leuschnerstraße ansprach. Unter Vorhalt eines Messers forderte der Räuber Bargeld. Daraufhin übergab der Bedrohte sein Portmonee mit einem dreistelligen Bargeldbetrag darin. Der Täter flüchtete danach unerkannt in Richtung des Rückertwegs. Mehrere Streifen der Polizei Bayreuth und der Bereitschaftspolizei fahndeten im Anschluss nach dem Täter.

Beschreibung des Täters

Laut Beschreibung des 19-Jährigen, war der Täter zirka 20 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Zudem sprach der Räuber hochdeutsch und trug bei der Tat eine dunkle Winterjacke mit Pelzkragen.

Kripo Bayreuth hofft auf Hinweise

  • Wer hat zur Tatzeit die beschriebene Person im Bereich Leuschnerstraße oder Umgebung  beobachtet?
  • Wer kennt den Mann oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0, zu melden.



Anzeige