Bayreuth: 2. Internationale Woche der Plasmaspende

In dieser Woche findet die zweite, jährliche Internationale Woche der Plasmaspende statt. Bis zum Samstag (18. Oktober) verfolgt die Initiative und ihre Mitglieder weltweit das Ziel, auf die Bedeutung von Plasmaspenden aufmerksam zu machen und die Plasmaprotein-Therapien sowie die Behandlung von seltenen Krankheiten stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken.

Als eine gemeinsame Initiative der Plasma Protein Therapeutics Association (PPTA) und ihrer weltweit 450 Mitglieder sind in den kommenden Tagen eine Vielzahl von Aktivitäten geplant, unter anderem Workshops mit den Mitgliedern, Treffen mit Regierungsvertretern und Spenderehrungen. In Bayreuth nimmt die KEDPlasma GmbH an dieser Aktionswoche teil. Während dieser Zeit wird man allen Spendern mit einem kleinen Geschenk danken.

Plasmapräparate werden eingesetzt, um lebensbedrohliche, meist seltene, genetisch bedingte Krankheiten, wie Gerinnungsstörungen und  Autoimmunerkrankungen zu behandeln. Sie kommen aber auch in der Notfallversorgung und Chirurgie  zum Einsatz. Plasmapräparate sind Arzneimittel, die aus Humanplasma hergestellt werden. Die Herstellung ist nur dank der vielen freiwilligen Spender möglich.

 



 



Anzeige