Bayreuth: Vermisste Frau wieder aufgetaucht

UPDATE

Mit leichten Verletzungen fanden am Donnerstagabend (20. September) Passanten die vermisste Frau aus Bayreuth auf. Seit Mittwochmittag suchte die Polizei Bayreuth-Stadt die 58-jährigen Frau, die nach einem Spaziergang nicht in das Bezirkskrankenhaus Bayreuth zurückgekehrt war. Am Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr, entdeckten Passanten die Frau auf einer Parkbank in der Nähe der Einrichtung. Mit leichten Verletzungen, die nach ersten Erkenntnissen nicht auf ein Fremdverschulden zurückzuführen sind, brachte der Rettungsdienst die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizei Bayreuth-Stadt bedankt sich für die Mithilf

ERSTMELDUNG

Wie die Polizeiinspektion Bayreuth am Donnerstagvormittag (20. September) mitteilte, wird seit dem Mittwochmittag (19. September) die 58-jährige Frau vermisst. Per Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Bayreuth um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten.

58-Jährige nach einem Spaziergang nicht mehr zurückgekehrt

Die 58-Jährige befand sich zur Behandlung im Bezirkskrankenhaus in Bayreuth. Gegen 13:00 Uhr verließ die Frau für einen Spaziergang das Gelände des Krankenhauses. Die Mitarbeiter verständigten die Polizei, nachdem sie gegen 14:00 Uhr nicht mehr zurückkehrte. Durchgeführte Suchmaßnahmen sowohl innerhalb des Geländes als auch im Umfeld blieben bislang erfolglos. 

Personenbeschreibung:

  • 165 Zentimeter groß
  • normaler bis kräftiger Körperbau
  • kurze, rotebraune Haare
  • eher männliches Erscheinungsbild
  • blaue Augen
  • mit schwarzer Strickjacke bekleidet

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921 / 506 21 30 bei der Polizei Bayreuth zu melden.



Anzeige