Bayreuth (A9): Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen

Am Samstagmorgen passierte gegen 9.00 Uhr im Bereich des Parkplatz Sophienberg im Landkreis Bayreurth  in Fahrtrichtung München ein Unfall. Ein Autofahrer mit der Ortskennung „V“ für den Zulassungsbezirk Vogtland, kam vom Parkplatz und fuhr nach dem Einfahren auf die Autobahn vor einem Lkw unvermittelt auf die mittlere Spur. Ein Bayreuther konnte mit seinem Opel Vectra gerade noch stark abbremsen und musste auf die linke Spur ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Auf der linken Spur befand sich zu diesem Zeitpunkt ein gelber Golf aus Zwickau.

Die Fahrzeuge berührten sich, dabei wurden beide Außenspiegel und die Fahrzeugseiten beschädigt. Der Unfallverursacher aus dem Vogtland setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth, unter der Telefonnummer 0921/506-2330 melden.

Bereits am Freitagabend hatte sich auf der A9 auf der Höhe Bindlacher Berg im Landkreis Bayreuth ein Unfall ereignet. Ein PKW-Fahrer aus dem Landkreis Hof fuhr die A9 in Fahrtrichtung München auf der mittleren Fahrspur. Auf der Abfahrt des Bindlacher Berges wechselte plötzlich ein Kleintransporter vor ihm von der rechten auf die mittlere Fahrspur und zwang ihn auf die linke Fahrspur auszuweichen, um nicht mit ihm zu kollidieren. Hierbei kam es dann zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen ihm und den hinter ihm auf der linken Fahrspur kommenden Mercedes-Fahrer. Zum Glück konnten beide noch nach rechts auf den Seitenstreifen fahren und blieben unverletzt. Von dem Unfallverursacher fehlt jede Spur. Auch hier sucht die Polizei Bayreuth Zeugen.

 



Anzeige