© Bezirk Oberfranken

Bayreuth: Altbürgermeister Hohl mit Bezirksmedaille geehrt

Große Ehre für den ehemaligen Bezirksrat und Oberbürgermeister von Bayreuth, Michael Hohl. Der Politiker bekam am gestrigen Mittwoch (24. September) in der Orangerie der Eremitage in Bayreuth von Bezirkstagspräsident Günther Denzler die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken überreicht.

Bezirkstagspräsident Denzler würdigte die Arbeit von Hohl

„Oberfranken braucht Menschen, die sich auf allen Ebenen für die positive Entwicklung der Region einsetzen!“ Mit diesen Worten ehrte Denzler das politische Handeln von Hohl. Der 54-Jährige gehörte zehn Jahre, von 2003 bis 2013, dem Bezirkstag an und war davon fünf Jahre als CSU-Fraktionsvorsitzender tätig. Zudem war er von 2006 bis 2012 Oberbürgermeister von Bayreuth und übernahm im Frühjahr 2014 den Posten des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CSU im Bayreuther Stadtrat.

Hohl mit Dank an alle Wegbegleiter

Hohl bedankte sich bei allen Wegbegleitern für die jahrelange konstruktive Zusammenarbeit. Er erinnerte an das Gelingen wichtiger Projekte, die sowohl für den Bezirk als auch für Bayreuth wesentlich waren, wie zum Beispiel der Neubau der Markgrafenschule oder die Weiterentwicklung und den Ausbau der Landwirtschaftlichen Lehranstalten zum Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien.

Ehrenmedaille an vier weitere Personen

Die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken wird in diesem Jahr an vier weitere verdiente Oberfranken verliehen: den ehemaligen Bezirksrat und amtierenden Bürgermeister von Steinbach am Wald Klaus Löffler, den ehemaligen Bezirksrat Siegfried Stengel, den Vorsitzenden des Fränkischen Theatersommers Bernd Matthes und an den ehemaligen Landtagsabgeordneten und Bezirksrat Wolfgang Hoderlein.

 



 



Anzeige