Bayreuth: Ausstellung gedenkt verfolgten Künstlern im 3. Reich

Das Alte Schloß und der Park im Festspielhaus Bayreuth beheimaten derzeit die Ausstellung „Verstummte Stimmen“. Thema ist die Verfolgung bekannter Künstler und Schauspieler im dritten Reich. Auf zahlreichen Schautafeln wird das Leben und Wirken von bekannten Namen wie Magda Spiegel und Kurt Weill in der Nazi-Zeit aufgezeigt – von Auftrittsverbot über Diffamierung bis hin zur Flucht ins Exil. Wir berichten über die bewegende Ausstellung am Mittwochabend ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 



Anzeige