© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Axt-Attacke auf Brüderpaar

Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Sonntagmorgen (28. Juni) im Bayreuther Meranierring. Dabei gingen zwei Täter, bewaffnet mit einer Axt und einer Eisenstange, auf ein Brüderpaar los. Ein mutmaßlicher Täter wurde festgenommen. In Ermittlungen nach einem zweiter Täter dauern an.

Schlägerei in der Nacht

Gegen 1:25 Uhr wurde die Polizei zu einer Schlägerei mit mehreren Personen in den Meranierring gerufen. Bei Eintreffen der Streifen waren die Täter schon geflüchtet. Nach bisherigem Ermittlungsstand gingen die beiden Täter, einer mit Axt und Eisenstange bewaffnet war, auf ein Brüderpaar los.

24-Jähriger wurde verletzt

Ein 26-jähriger Bruder wurde bei dem Angriff gegen einen geparkten Pkw gestoßen, wobei die Heckscheibe des Wagens zu Bruch ging. Der 24-jährige Bruder erlitt Schnitt- und Platzwunden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

20-Jähriger festgenommen

Im Rahmen der Fahndung nahmen die Beamten einen 20-jährigem Täter in einem angrenzenden Wohnhaus fest. Dabei handelt es sich um einen 20-jährigen Bayreuther. Ein weiterer Mann flüchtete. Dabei handelte es sich vermutlich um den zweiten Täter. Dieser blieb trotz weiterer Fahndung verschwunden. Bei der Durchsuchung des Anwesens konnte die Eisenstange aufgefunden und sichergestellt werden. Ebenso fanden die Beamten bei der Tat getragene Kleidung. Der 20-Jährige verweigerte jegliche Angaben zu seinem Mittäter. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

 



 



Anzeige