Bayreuth: Betrunkener 15-Jähriger schießt auf Kind!

Wie die Bayreuther Polizei am Montag (7. September) mitteilte, wurden am Freitagabend (4. August) gegen 19:00 Uhr Beamte zum Spielplatz in den Marienbadweg gerufen. Hier rastete ein 15-Jähriger aus und beschoss einen 11-Jährigen mit einer Luftpistole!

15-Jähriger trifft Kind mit einem Schuss am Fuß

Auf dem Spielplatz hielten sich mehrere Jugendliche auf. Aus dieser Gruppe führte ein betrunkener 15-jähriger Schüler aus Bayreuth eine Luftpistole mit sich. Zunächst schoss er mit der Pistole auf Bierflaschen und Dosen. Anschließend zielte und schoss er grundlos auf ein 11-jähriges Kind. Er traf hierbei zunächst dessen Rucksack und anschließend das Kind am Fuß.

Auch ein 19-Jähriger wird beschossen

Der 15-Jährige schoss weitere drei bis vier Mal auf einen 19-jährigen Mann und traf ihn dabei am linken Knie. Einem 30-Jährigen gelang es, dem Täter die Waffe zu entreißen, während ein anderer Zeuge die Polizei rief.

15-Jährige auf Flucht vor der Polizei

Beim Eintreffen der Beamten versuchte der Teenager in Richtung Bernecker Straße zu flüchten. Die Polizisten holten den Schützen aber ein und nahmen ihn fest. Da er sich vehement wehrte, musste er gefesselt werden. Auf der Wache beleidigte er die Beamten im Einsatz.

Teenager fordert die Beamten auf, ihn zu erschießen

Außerdem forderte er die Beamten auf, ihn zu erschießen. Da bei dem betrunkenen Jugendlichen der Verdacht bestand, Kräutermischungen oder Drogen konsumiert zu haben, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Anschließend wurde er aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes zur Behandlung in das Bezirkskrankenhaus Bayreuth eingeliefert.

Kind und junger Mann leicht verletzt

Die Luftpistole, sowie eine Packung Stahlkugeln wurden sichergestellt. Woher der 15-jährige Schüler die Waffe hatte muss noch geklärt werden. Die Opfer wurden durch die Schüsse glücklicherweise nur leicht verletzt.

 



 



Anzeige