© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Betrunkener rast über Verkehrsinsel

Ein betrunkener Autofahrer fuhr am Sonntagabend (8. Februar) mit zwei Promille über eine Verkehrsinsel in der Äußeren Nürnberger Straße. Der 48-Jährige blieb unverletzt. Der Führerschein wird vorläufig nicht mehr in seinem Besitz sein.

Gegen 19:25 Uhr befuhr der Mazda-Fahrer die Äußere Nürnberger Straße in Richtung Wolfsbach und wollte nach rechts auf den Zubringer zur Bundesstraße B22 einbiegen. Der Mann verlor dabei die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr schließlich eine Verkehrsinsel. Das Fahrzeug kam dort beschädigt zum Stehen. Die Polizeistreife stellte bei dem Autofahrer bei der Unfallaufnahme  einen Alkoholgeruch fest. Die Beamten baten ihn daher zum Atemalkoholtest, welcher zwei Promille ergab. Der 48-jährige Mann musste mit den Beamten zur Blutentnahme. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Der 48-Jährige blieb unverletzt. Am Mazda entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

 



 



Anzeige