© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Betrunkener Trucker fährt Straßenlaterne um

Obwohl er am Montagmorgen (4. Juni) eine Straßenlaterne umfuhr, fuhr ein Trucker nach dem Unfall unbeirrt weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro zu kümmern. Die Ursache für den Unfall lag wohl die Alkoholisierung des Lkw-Fahrers.

Rückwärts gegen Laterne geprallt

Gegen 7.45 Uhr teilte ein Zeuge mit, dass der Fahrer eines Sattelzuges gerade eine Straßenlaterne in der Theodor-Schmidt-Straße in Bayreuth umgefahren hatte und anschließend einfach seine Fahrt fortsetzte. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, stieß der Trucker rückwärts mit seinem Gespann gegen den Lichtmast, der daraufhin umstürzte.

Über ein Promille Alkohol im Blut

Der 47-Jährige fuhr dann weiter zu einem nahegelegenen Firmenparkplatz, um dort zu laden. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass er mit knapp über einem Promille alkoholisiert war. Gegen den Kraftfahrer leitete die Streifenbesatzung ein Strafverfahren ein und ordnete eine Blutentnahme an. Außerdem stellten die Polizisten den Führerschein und den Fahrzeugschlüssel vor Ort sicher.



Anzeige