© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bayreuth: Mutmaßliche Brandstiftung in Kleingartenanlage!

Etwa 10.000 Euro Sachschaden entstand am späten Samstagabend (29. September) bei einem Feuer in einer Kleingartenkolonie in Bayreuth. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt aufgrund derzeitiger Erkenntnisse wegen Brandstiftung und bittet zudem um Mithilfe.

Unbekannte sollen Brand gelegt haben

Kurz nach 23:30 Uhr wählten zwei Zeugen den Notruf, da sie Feuer im Bereich der Kleingartenanlage in der „Äußeren Badstraße“ in Bayreuth festgestellt hatten. Rasch konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle bringen und löschen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripobeamten verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem Gerätehaus in der Kleingartenanlage, die sich auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände befindet. Durch die Flammen wurde der gesamte Schuppen und darin gelagertes Werkzeug stark in Mitleidenschaft gezogen.

Zeugen, die am späten Samstagabend verdächtige Personen bei der Kleingartenkolonie auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände bemerkt haben, melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0.

 



Anzeige