© Handwerkskammer für Oberfranken

Bayreuth: Das Handwerk feiert seine Jungmeister

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft sind der Einladung der Handwerkskammer am vergangenen Samstag gefolgt. Über 1.000 Menschen haben den knapp 450 Jungmeisterinnen und Jungmeistern ihre Ehre erwiesen. Sie alle sind in der Oberfrankenhalle in Bayreuth zusammen gekommen.

Natürlich hat es sich HWK-Präsident Thomas Zimmer in seiner Festansprache nicht nehmen lassen den Jungmeisterinnen und Jungmeistern persönlich zu gratulieren. „Sie haben keine Mühen gescheut und die Meisterschule in Angriff genommen. Mit dem Meisterbrief haben Sie einen großen Schritt in Ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte gemacht, den wir alle hier und heute gerne mit Ihnen feiern wollen“, so Zimmer. Neben der Ehrung geht es auf der Veranstaltung auch um die Bedeutung des Meisterbriefs in Deutschland. Im sogenannten Europäischen Qualifikationsrahmen sind der Bachelor-Abschluss und der Meisterbrief endlich auf die gleiche Stufe gestellt. Ein großer Erfolg für das Handwerk. Auch der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Thomas Koller, gratuliert den zahlreichen Jungmeisterinnen und Jungmeistern zu ihrem Erfolg und hebt ebenfalls die weltweit einzigartige und wertbeständige Garantie des Meisterbriefes hervor.



 



Anzeige