© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Diebe von Gebrauchtwagen festgenommen

Der Diebstahl von drei Pkw von dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers Anfang Mai im Bayreuther Industriegebiet Stankt Georgen ist aufgeklärt. Die Kriminalpolizei nahm vier Tatverdächtige fest. Der entscheidende Hinweis kam von den Geschädigten selbst. Die Fahrzeuge wurden in Tschechien sichergestellt.

Autodiebe stehen drei Pkw

Wie wir berichteten, drangen die Täter zunächst gewaltsam in das Firmenbüro in der Weiherstraße ein und entwendeten dort gelagerte Fahrzeugschlüssel. Mit drei auf dem Ausstellungsgelände stehenden Fahrzeugen gelang anschließend die Flucht.

Gebrauchtwagenhändler geben wichtigen Hinweis

Nach einem Hinweis der Gebrauchtwagenhändler gelang es, alle Tatverdächtigen zu identifizieren und vorläufig festzunehmen. Im Rahmen der geführten Ermittlungen stellte sich heraus, dass die vier Täter im Alter von 17 bis 23 Jahren in der Nacht zum 4. Mai zunächst im Raum Kronach drei Kennzeichenpaare entwendeten. Später stahlen sie in Bayreuth einen Audi, einen Opel und einen Volvo. Die gestohlenen Kennzeichen brachten sie an den Fahrzeugen an und schafften sie nach Tschechien.

Fahrzeuge in Tschechien nicht verkauft

Offensichtlich wurden sie die Fahrzeuge über der Grenze nicht los und ließen sie letztendlich in einem Wald stehen. Die Fahrzeugschlüssel und die entwendeten Kronacher Kennzeichen entsorgten die Täter auf der Rückfahrt.

Beschuldigte räumen die Tat ein

Die aus dem Frankenwald stammenden Beschuldigten räumten den Tatablauf gegenüber der Polizei ein. Die Kriminalpolizei im tschechischen Sokolov fand die Fahrzeuge auf und stellte sie sicher.



Anzeige