Bayreuth: Einbruchsversuch bei Juwelier – Scheibe hält Gullydeckel stand!

Drei unbekannte Männer und eine Frau versuchten in den frühen Morgenstunden des Dienstages (29. Juli) in der Bayreuther Innenstadt in ein Juvelierladen einzubrechen. Das Einbrecher-Quartett scheiterte allerdings an dem Sicherheitsglas des Geschäftes.

Die vier mutmaßlichen Täter waren gegen 2:30 Uhr, in der Maximilianstraße, Durchgang zum Rotmain-Center, unterwegs. Hier hoben sie einen Gullydeckel aus seiner Verankerung und schlugen damit mehrmals gegen die Schaufensterscheibe des Juweliergeschäftes. Das Sicherheitsglas hielt jedoch stand. Die Täter flüchteten schließlich erfolglos in Richtung Spitalgasse.

Anwohner, die durch die Lautstärke aufwachten, riefen die Polizei. Eine sofort eingeleitete Suche blieb bisher ohne Erfolg. Die drei Männer, einer davon mit kräftiger Statur, sowie die Frau, verursachten einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat in der Maxstraße, im Bereich des Durchganges zum Rotmain-Center, die Tat beobachtet?
  • Wem sind die drei Männer und die Frau in diesem Bereich oder in der Innenstadt aufgefallen?
  • Wer kennt die Personen und / oder kann Hinweise auf ihrem Aufenthaltsort geben?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung.

 



 



Anzeige