© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Elektroschocker und Drogen sichergestellt

Bei einer Polizeikontrolle in der Nacht zum Mittwoch (25. Mai) stellte eine Streife zwei verbotene Elektroschockgeräte und eine geringe Menge Marihuana sicher. Die beiden Polen erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen nach dem Waffen- und dem Betäubungsmittelgesetz. 

Elektroschocker als Taschenlampe getarnt

Die Polizisten hielten gegen 2:30 Uhr einen polnischen Kleintransporter auf der Autobahn A9 im Bereich der Anschlussstelle Bayreuth-Nord an. Bei der Kontrolle des Fahrers (27) und des Beifahrers (20) fand man im Gepäck zwei verbotene, als Taschenlampe getarnte, Elektroschockgeräte sowie die Drogen.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Der Fahrer stand zudem erkennbar unter Drogeneinfluss. Nach einem positiven Schnelltest musste er zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Erst nachdem beide eine Sicherheitsleitung hinterlegt hatten, durften sie ihre Reise mit dem Zug fortsetzen.



Anzeige