© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Ey Mann, wo is’ mein Auto?

Ein vermeintlicher Pkw-Diebstahl im Stadtgebiet von Bayreuth entpuppte sich jetzt als Lappalie. Der Besitzer des Fahrzeuges hatte sein Auto nur woanders geparkt und fand es selbst wieder.

Besitzer meldet sein Auto als gestohlen

Der Autobesitzer zeigte den Diebstahl seines zwei Jahre alten VW Tiguan bei der Polizei an. Demnach wurde der Wagen zwischen Donnerstag (22. August) und Montag (26. August) im Innenstadtbereich von Unbekannten gestohlen. Die Kripo Bayreuth übernahm daraufhin die Ermittlungen im Fall des verschwundenen 50.000 Euro – Wagens und bat per Presseaussendung vom Mittwochmorgen (28. August) auch um die Hilfe und Unterstützung aus der Bevölkerung.

„Entwarnung“ von der Polizei

Am Mittag kam nun die „Entwarnung“ seitens der Polizei, denn der vermeintlich entwendete Volkswagen wurde im Laufe des Vormittags wieder aufgefunden. Der Eigentümer des Autos entdeckte sein geparktes Fahrzeug bei Bindlach, nachdem – so die Polizei in ihrer Meldung – er es vor einigen Tagen dort selbst abgestellt hatte!

 



Anzeige