© News5 / Fricke

Bayreuth: Fünf Verletzte nach schwerem Unfall

Am Donnerstagmittag (02. August) ereignete sich auf der Kreuzung Bindlacher Allee / Bindlacher Straße in Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurden zwei Beteiligte schwer verletzt. Drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein hoher Sachschaden.

33-Jähriger übersieht Stoppschild

Gegen 12:40 Uhr befuhr ein Audi-Fahrer die Bindlacher Straße in Richtung Baywa. An der Kreuzung zur Bindlacher Allee missachtete der 33-Jährige das dortige Stoppschild und fuhr ungebremst in die Kreuzung ein, an der die Ampel ausgeschaltet war. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit einem von rechts kommenden Lkw eines 38-Jährigen, der in Richtung Bindlach unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Audi nach links geschleudert. Hier stieß er mit einem Ford zusammen, dessen 60-jährige Fahrerin in Richtung Bayreuth fuhr.

85.000 Euro Schaden

Die vier Insassen des Audi, der Fahrer, seine Frau und zwei 6 und 9-jährige Kinder wurden verletzt, ebenso die Fahrerin im Ford. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 85.000 Euro. Für circa eine Stunde kam es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.



Anzeige