© Lucas Drechsel / Symbolbild

Bayreuth: Gartenhaus durch Brand zerstört

Wie die Polizei am Mittwoch (29. Juni) mitteilte, brannte am Montagabend in einer Gartenanlage am Bayreuther Glasenweiher ein Gartenhaus nieder. Die Kriminalpolizei Bayreuth geht derzeit von einer vorsätzlicher Brandstiftung aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Hütte brennt komplett nieder

Kurz nach 22:30 Uhr wurde die Feuerwehr über das brennende Gartenhaus hinter einer Wohnanlage in der Prieserstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen. Allerdings brannte die Hütte komplett nieder.

Mutwillige Zerstörung auf dem Grundstück

Im Zuge der Ermittlungen stellten die eingesetzten Polizeibeamten auch mutwillige Zerstörungen auf dem Gartengrundstück fest. Erkenntnisse am Brandort deuten derzeit auf einen vorsätzlich herbeigeführten Brand hin.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zeugen, die im Bereich der Prieserstraße, Universitätsstraße oder am Fuß- und Radweg entlang des Glasenweihers verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 zu melden.



Anzeige