© TVO

Bayreuth: 43-Jähriger tot in Wohnung gefunden!

In der Bayreuther Rathstraße ist es zu einem Gewaltverbrechen gekommen. Polizisten fanden am Dienstagnachmittag (9. Februar) einen toten Mann in dem innerstädtischen Haus. Die Leiche wies erhebliche Verletzungen auf. Die Beamten wurde vom Hausbesitzer informiert.

Opfer ist ein 43-jähriger Mann aus Polen

Der Eigentümer des Anwesens, welches derzeit saniert wird, entdeckte gestern Nachmittag die Leiche. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Opfer um einen 43 Jahre alten polnischen Arbeiter. Der Mann und sein Arbeitskollege gerieten am Montagnachmittag (8. Februar) offenbar in einen heftigen Streit, der eskalierte.

Umfangreiche Ermittlungen und Fahndung

Noch am Nachmittag wurden die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Gleichzeitig fahndete man mit Hochdruck nach einem 26 Jahre alten Landsmann des Opfers.

Tatverdächtiger auf der Flucht festgenommen

Gegen 23:00 Uhr gelang es den Einsatzkräften, den 26-jährigen wohnsitzlosen Polen in Bayreuth auf seiner Flucht festzunehmen. Der Tatverdächtige machte nach seiner Festnahme eine Aussage zu den Geschehnissen in dem Haus.

Obduktion der Leiche

Die Staatsanwaltschaft Bayreuth veranlasste die rechtsmedizinische Untersuchung des 43-Jährigen. Hierbei soll unter anderem die Todesursache geklärt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Obduktion starb der 43-Jährige durch massive Gewalteinwirkung gegen den Körper.

Haftbefehl erlassen

Am Mittwochnachmittag (10. Februar) erging gegen den Beschuldigten ein Haftbefehl wegen Totschlags und wegen eines Sexualdelikts. Der 26-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Leichenfund in Bayreuth: Unser Video vom Tag
© TVO© TVO


Anzeige