© TenneT

Bayreuth: Grundsteinlegung für Neubau der TenneT-Zentrale

Der Stromnetzbetreiber Tennet baut seine Unternehmenszentrale in der Wagnerstadt aus. Dadurch wird sich in Zukunft die Zahl der Beschäftigten in Bayreuth von 200 auf 750 erhöhen. Gemeinsam mit Staatssekretär Franz Josef Pschierer und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wurde am Mittwoch (29. Juni) der Grundstein für die Erweiterung gelegt.

Arbeiten sollen im kommenden Jahr abgeschlossen sein

Bereits 2017 sollen die Arbeiten am Zentralgebäude und der Neubau der Verwaltungszentrale abgeschlossen sein. Als größter deutscher Übertragungsnetzbetreiber sichert TenneT von Bayreuth aus die Stromversorgung in Bayern und Deutschland und verantwortet einen großen Teil des Netzausbaus für die Energiewende.



Anzeige