© TVO

Bayreuth: Heimatminister Albert Füracker lobt Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Der Bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker sieht im Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ein Vorbildmodell für Bayern. Das betonte der CSU-Minister am Rande des Kommunalforums der IHK für Oberfranken in Bayreuth. Der Staatsminister verwies vor allem auf die Erfolge der Heimatstrategie für Oberfranken.

Einrichtung ein Projekt von Oberfranken Offensiv

Alle neun Landkreise verzeichnen mittlerweile mehr Zuzug als Wegzug und die Zahl der sozialversicherungspflichten Arbeitsplätze ist auf Rekordniveau. Zudem herrsche in allen Teilen der Region eine positive Stimmung, so der Minister. Daran habe auch das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken mit Sitz in Kronach einen Anteil. Die Einrichtung ist ein Projekt von Oberfranken Offensiv. Unterstützt wird es maßgeblich mit Mitteln aus dem Bayerischen Finanz- und Heimatministerium. Unter anderem werden von hier aus die oberfränkische Imageanalyse, das Jugendprojekt SmartSpaceOberfranken, das Netzwerk der Mitnahmebänke in Oberfranken und auch das Kinoprojekt "Silberfilm" im Hollfelder Kintopp koordiniert. Weitere Beispiele und Informationen hibt es HIER.

Bayreuth: Heimatminister Füracker sieht Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken als Vorbildmodell


Anzeige