© IHK für Oberfranken Bayreuth

Bayreuth: IHK mit positivem Feedback zum „Heimatbericht“

Zufrieden hat die IHK für Oberfranken Bayreuth auf den ersten Heimatbericht reagiert, den Finanz- und Heimatminster Markus Söder am Mittwoch (28. Januar) vorlegte. „Besonders die Feststellung, der ländliche Raum sei attraktiv, ist aus oberfränkischer Sicht erfreulich, wenn auch offensichtlich“, so Heribert Trunk, Präsident der IHK für Oberfranken Bayreuth.

Für Trunk ist das Ergebnis dieses Berichtes aber kein Grund zum Ausruhen, da aus seiner Sicht noch viele Hürden zu meistern sind. Er fordert, dass jetzt konkrete Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden.

Nordbayern-Initiative ein Schritt um gleichwertige Lebensverhältnisse zu erzielen

Aus Sicht der Wirtschaft war der Bayerischen Staatsregierung mit der Nordbayern-Initiative 2014 ein großer Wurf gelungen, um dem Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse näherzukommen. „Das Förderprogramm ist auf die Bedürfnisse der Wirtschaft zugeschnitten und setzt am richtigen Hebel an“, so Trunk. Die stärkere Vernetzung der Wissenschaftslandschaft mit der regionalen Wirtschaft sowie die Förderung des Breitbandausbaus sind aus Sicht der IHK für Oberfranken Bayreuth zukunftsweisende Projekte für den oberfränkischen Wirtschaftsstandort.

Trunk: „Oberfranken ist keine Krisenregion“

Aus Sicht der IHK dürfe die Nordbayern-Initiative jedoch nicht missverstanden werden. „Es geht nicht darum, den ländlichen Raum aufzupäppeln, sondern auch darum, die Ballungszentren zu entlasten“, so Trunk, der dabei auf die Wettbewerbsfähigkeit Oberfrankens verweist. „Oberfranken ist keine Krisenregion. Der Wirtschaftsraum Oberfranken ist solide aufgestellt, Beschäftigtenzahlen und Arbeitslosenquoten belegen die wirtschaftliche Stärke der Region“, so der IHK-Präsident. Die Ballungszentren hingegen seien überhitzt, leiden unter hohen Immobilien- und Lebenshaltungskosten sowie einem drohenden Verkehrsinfarkt.

Trunk positiv gestimmt

Trotz dieser großen Herausforderung gibt sich der IHK-Präsident in Bezug auf die Umsetzung zuversichtlich. „Ich bin aber überzeugt, dass die Staatsregierung die richtigen Weichen gestellt und das Ziel vor Augen hat“, so Trunk.

 



 



Anzeige