© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Mann (56) klaut Wodka & attackiert Zeugen mit spitzem Gegenstand

Wegen räuberischen Diebstahls und Diebstahls mit Waffen muss sich ein 56 Jahre alter Mann verantworten, der am Samstagnachmittag (27. Juli) in einem Verbrauchermarkt in Bayreuth Wodka gestohlen hat. Als ein Zeugen versuchte, ihn auf seiner Flucht zu stoppen, verletzte er diesen mit einem spitzen Gegenstand.

Dieb versteckt Wodka-Flasche in seiner Hose

Der 56-Jährige betrat kurz vor 13.45 Uhr den Supermarkt in der Bamberger Straße. Eine Angestellte konnte beobachten, wie der Tatverdächtige eine Flasche Wodka in seiner Hose versteckte. Während die Frau die Geschäftsleitung informierte, passierte der Täter ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Als er bemerkte, dass der Diebstahl aufgeflogen war, flüchtete er in Richtung Altstadtschule.

Zeuge wird mit spitzem Gegenstand leicht verletzt

Ein auf die Situation aufmerksam gewordener Zeuge versuchte noch, den Täter zu stellen, worauf dieser einen spitzen Gegenstand zog und den Bayreuther damit leicht am Arm verletzte bevor er seine Flucht fortsetzte. Im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen konnten Beamte den Gesuchten aufspüren und vorläufig festnehmen. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Bayreuther Kripo. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Sonntag Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.



Anzeige