Bayreuth: Mehrere betrunkene Autofahrer unterwegs

Gleich mehrere betrunkene Autofahrer sind am Wochenende in Bayreuth kontrolliert worden. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr fiel  eine 56-jährige Opel-Fahrerin in der Riedingerstraße durch ihre unsicher Fahrweise einer Polizeistreife auf. Das Anhaltesignal der Beamten ignorierte sie konsequent und fuhr auf die A9 auf. Erst auf Höhe der Anschlussstelle Bayreuth-Süd gelang es dann, die Frau von der Autobahn zu leiten und in der Äußeren Nürnberger Straße anzuhalten. Auch bei der anschließenden  Kontrolle zeigte sich die Frau zunächst völlig unkooperativ und musste in die Dienststelle gebracht werden. Ein Alkoholtest ergab 1,18 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folge.

Am Samstagmorgen um 0.30 Uhr bog eine 39-jährige VW-Fahrerin verbotswidrig vor den Augen einer Streife in die Straße Am Sendelbach ab. Bei der anschließenden Kontrolle konnten deutliche Anzeichen für Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein freiwilliger Alkotest ergab 0,62 Promille. Die Frau muss jetzt mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen.

Am Samstagvormittag um 10.55 Uhr wurde in der Ludwig-Thoma-Straße ein 61-jähriger Seat-Fahrer kontrolliert. Ein freiwilliger Alkotest ergab 1,3 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins waren auch bei ihm die Folge.



Anzeige