Bayreuth: Mit 2,24 Promille Unfall gebaut

Bei einem Auffahrunfall in der Kulmbacher Straße in Bayreuth am Freitagnachmittag wurde eine Autofahrerin leicht verletzt. Die Unfallverursacherin hatte über zwei Promille. Um 14.15 Uhr ordnete sich eine 37-jährige Bayreutherin mit ihrem VW zum Abbiegen von der Kulmbacher Straße in die Calvinstraße ein. Von hinten näherte sich eine 58-jährige Bayreutherin in ihrem BMW. Diese übersah den stehenden VW offenbar und fuhr auf das Fahrzeug auf. Durch den Aufprall wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der 58-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomat ergab einen Wert von 2,24 Promille. Die Dame musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Führerschein stellten die Beamten sicher. Die Frau erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug nur wenige hundert Euro.



Anzeige