© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Mann (41) verursacht Unfall mit über zwei Promille!

Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Samstag (21. Dezember) in der Bayreuther Innenstadt. Durch eine aufmerksame Zeugin konnte der verantwortliche Pkw-Fahrer ermittelt werden. Zu allem Übel war dieser auch noch deutlich alkoholisiert.

Mit Pkw gegen Pfosten am Gehweg

Eine aufmerksame Zeugin konnte gegen 15:10 Uhr den Unfall am Wittelsbacher Ring beobachten. Beim Abbiegevorgang war ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer gegen einen Pfosten am Gehweg gefahren. Das Fahrzeug des Unfallverursachers und der Pfosten wurden dabei nicht unerheblich beschädigt. Anschließend setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne seinen rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Fahrerlaubnis sichergestellt

Mit den Angaben der Augenzeugin konnte der 41-jährige Bayreuther durch die eingesetzten Polizeibeamten ermittelt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs.



Anzeige