Bayreuth / Nürnberg: Gesuchter Betrüger – Handschellen klickten im Zug

Einen mit Haftbefehl gesuchten 41-jährigen wohnsitzlosen Deutschen haben die Bundespolizisten vom Revier Bayreuth gestern, am Sonntagnachmittag (11. August), in einem Regionalexpress von Bayreuth nach Nürnberg festgenommen. Bei der Kontrolle des Mannes ergab eine Abfrage im polizeilichen Fahndungssystem, dass die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, nach einem Betrugsdelikt in der Höhe von 20.000 Euro, mit einem Untersuchungshaftbefehl nach ihm suchen ließ. Die Bundespolizisten beendeten den geplanten Sonntagsausflug des Mannes und übergaben ihn zur Vorführung beim zuständigen Amtsgericht in Nürnberg an ihre Kollegen der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

 


 

 



Anzeige