Bayreuth – Nürnberg: Raser verwechseln die B2 mit dem Norisring

Die Verkehrspolizei führte am Mittwochabend (26. Juni) eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B2 in Bereich Pegnitz (Landkreis Bayreuth) durch. Die Beamten hatten hierbei den Eindruck, dass manche Pkw-Fahrer die Bundesstraße von Bayreuth nach Nürnberg mit einer Rennstrecke verwechselten.

Statt Küsschen der „Gridgirls“ gibt es ein Fahrverbot durch die Polizei

Insgesamt wurden am gestrigen Abend 26 Fahrzeuglenker beanstandet. Während 18 von Verwarnungen erhielten, bekamen acht Fahrer eine Anzeige mit Punkten präsentiert. Der Spitzenreiter, der weder mit Sektdusche noch Küsschen von „Gridgirls“ belohnt wurde, wird nachträglich seine „Belobigung“ deutlich zu spüren bekommen. Ihn erwarten neben Punkten in Flensburg und einem dreistelligen Bußgeld auch ein Fahrverbot von zwei Monaten. Der Grund: Er war mit sage und schreibe 164 km/h auf der B2 unterwegs. Erlaubt ist in dem Bereich eine Geschwindigkeit von 100 km/h.

 

 



Anzeige