© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Polnische Fahrraddiebe müssen ins Gefängnis

Nachdem zwei polnische Fahrraddiebe am frühen Sonntagmorgen (05. August) mit gestohlenen Fahrrädern in Bayreuth festgenommen wurden, fand bereits am gestrigen Montag (06. August) die Hauptverhandlung gegen die Täter statt. Die beiden 28-Jährigen wurden hierbei zu Freiheitsstrafen verurteilt.

Zeuge bemerkt Fahrraddiebstahl

Ein Zeuge bemerkte am Sonntagmorgen, kurz vor 5:00 Uhr, einen Fahrraddiebstahl am Schützenplatz von Bayreuth und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten daraufhin die beiden Männer am Ort des Geschehens festnehmen. Ein Täter entledigte sich kurz davor noch seiner Drogen, die er in der Tasche hatte.

Zwei Räder gestohlen

Wie die Ermittlungen ergaben, hatten die beiden 28-Jährigen kurz zuvor jeweils ein Fahrrad entwendet. Eines der beiden Räder, ein weißes Mountainbike (KTM Verada), konnte bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden.

Urteil bereits am Montag

Am Montag übernahm die Staatsanwaltschaft Bayreuth den weiteren Ermittlungen und erhob im Rahmen einer kurzfristig angesetzten Hauptverhandlung die Anklage gegen die beiden Männer. Hierbei wurden sie umgehend zu mehrmonatigen Freiheitsstrafen verurteilt.

Eigentümer des Fahrrades gesucht

Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht jetzt noch den Besitzer des weißen KTM Mountainbikes vom Typ KTM Verada und bittet hierzu um Meldungen unter der Rufnummer 0921 / 506-0.



Anzeige