© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Radfahrer wird überfallen und geschlagen!

Ein 57-Jähriger Radfahrer erlitt am Montagmorgen (3. September) leichte Verletzungen, nachdem er von einem 24-Jährigen in Bayreuth, vom Rad gestoßen und geschlagen wurde. Zudem forderte der 24-Jährige Bargeld. Der Täter flüchtete nach dem Angriff mit zwei Frauen. Der Polizei gelang es kurze Zeit später, das Trio zu stellen. Nun suchen die Beamten nach wichtigen Zeugen.

Radfahrer wird vom 24-Jährigen angegriffen

Gegen 6:00 Uhr befuhr der 57-Jährige mit seinem Fahrrad den Radweg „Am Mistelbach“, welcher sich zwischen der Scheffelstraße und der Carl-Burger-Straße von Bayreuth befindet. Zeitgleich saß der 24-Jährige aus Pegnitz (Landkreis Bayreuth) mit zwei Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren auf einer Parkbank auf Höhe des Stadtfriedhofs. Als der 57-Jährige heranfuhr, ging der junge Mann auf ihn zu, stieß ihn vom Rad herunter und forderte mit Schlägen nach Geld und Wertsachen. Nachdem sich herausstellte, dass der Radfahrer keine Wertgegenstände mit sich führte, flüchtete das Trio.

Polizei sucht nach Zeugen

Die alarmierte Polizei fahndete umgehend nach den drei Personen. Nach kurzer Suche konnten die Drei in der Bayreuther Altstadt vorläufig festgenommen werden. In diesem Zusammenhang sucht die Kripo nach wichtigen Zeugen. Laut Polizei, sollen kurz nach der Tat drei Radfahrer am Ort des Überfalls vorbeigefahren sein. Sie müssten daher das dunkel gekleidete Trio gesehen haben. Die von der Kripo gesuchten Zeugen wie auch andere Hinweisgeber werden gebeten, unter der Telefonnummer 0921 / 50 60 die Polizei Bayreuth zu kontaktieren.



Anzeige