© Polizei

Bayreuth: Radfahrerin verursacht Unfall mit 2,2 Promille

Eine Radfahrerin prallte am Donnerstag (26. Oktober)mit einer Fußgängerin in Bayreuth zusammen. Grund für den Verkehrsunfall war die Trunkenheit der Bikerin.

Unfallursache schnell ermittelt

Gegen 22:45 Uhr kam es in der Kanalstraße am ZOH in Bayreuth zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einer Fußgängerin. Beide stürzten, wobei sich nur die Radfahrerin leicht verletzte. Den Grund des Zusammenstoßes konnte die hinzugerufene Polizeistreife erriechen, denn die Fahrradfahrerin, die den Unfall verursachte, roch stark nach Alkohol. Dies bestätigte auch ein Atemalkoholtest vor Ort, der einen Wert von 2,22 Promille erbrachte. Die 52-jährige Bayreutherin muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol vor Gericht verantworten.



Anzeige