BBC Bayreuth schafft die Wende

Nach einer bärenstarken Leistung gegen Alba Berlin gewinnt der BBC Bayreuth hoch verdient mit 90:65.
Von Beginn an spielten die Bayreuther hoch konzentriert in der Defensive,kämpften um jeden Ball und ließen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Auch offensiv fand das Team von Marco van den Berg seinen Rythmus und traf die offenen Würfe. Das erste Viertel endete ausgeglichen 18:17. Trotz fünf schneller Mannschaftsfouls arbeitete der BBC auch im zweiten Viertel gut und verlor niemals seine Linie. Die Albatrosse fanden gegen Bayreuth einfach kein Mittel und so führte der BBC schon zur Halbzeit mit 43:33.

Wer nach der Halbzeit eine Reaktion der Berliner erwartet hatte wurde enttäuscht. Im Gegenteil,Bayreuth spielte, angeführt von den beiden überragenden Kevin Hamilton und Bryan Bailey, den Berlinern Knoten in die Beine. Die ganze Mannschaft spielte sich in einen Rausch und traf aus allen Lagen. Peter Zeis nutzte jede Möglichkeit und traf nach Belieben. Über 60 % Trefferquote beeindruckten die Gäste aus der Hauptstadt,bei denen Superstar DaShaun Wood einen gebrauchten Tag erwischte und keinerlei Akzente setzen konnte. Auch im letzten Viertel ließ Bayreuth nie nach und zeigte Teils spektakuläre Aktionen. Sollte der BBC auch gegen den Meister Bamberg so eine Leistung abrufen, dann ist sogar ein Sieg im Oberfrankenderby drin.



Anzeige