© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Schüler nach Konsum von Kräutermischungen im Krankenhaus

Zwei Jugendliche im Alter von 15 Jahren wurden in Bayreuth nach dem Konsum von Kräutermischungen am Montagnachmittag (14. März) in das Krankenhaus eingeliefert. Gegen einen 15-Jährigen, der die Kräutermischung besorgt hatte, wird wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Rauchende Teenager im Parkhaus

Gegen 16:00 Uhr wurde die Polizei über rauchende Jugendliche im Parkhaus des Rotmaincenters informiert. Die Beamten stellten vor Ort drei Jugendliche fest, die sich offensichtlich nach dem Konsum von derartigen Mischungen übergeben hatten und ärztliche Hilfe benötigten.

Jungen benötigen ärztliche Hilfe

Bei den Ermittlungen kam zur Tage, dass ein 15-jähriger Bayreuther die Kräutermischungen besorgt und zusammen mit einen 13-Jährigen und 15-jährigen Freund geraucht hatte. Die beiden 15-jährigen hatten dabei so viel konsumiert, dass sie sich übergeben mussten. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in Bayreuther Krankenhäuser verbracht.

Vater holt 13-Jährigen von der Polizei ab

Der 13-jährige Junge brauchte keine ärztliche Hilfe. Er wurde bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt seinem Vater übergeben.



Anzeige