© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stadt Bayreuth: Schulen & Kitas öffnen für Präsenz- oder Wechselunterricht

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen lässt in der Stadt Bayreuth eine Öffnung der Schulen ab Montag (8. März) wieder zu. Auch die Kindertageseinrichtungen in der Wagnerstadt können dann wieder öffnen.

Trend sinkender Infektionszahlen stabilisiert sich

Auf dieses Vorgehen haben sich die Verantwortlichen von Stadt, staatlichem Schulamt und Regierung von Oberfranken verständigt. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Bayreuth liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am heutigen Freitag (5. März) bei 73,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit hat sich der Trend sinkender Infektionszahlen der vergangenen Tage stabilisiert. Ziel ist es, nicht nach wenigen Tagen vom Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht wieder in den Distanzunterricht zurückkehren zu müssen.

Diese Schüler kehren in den Präsenz- oder Wechselunterricht zurück

Präsenz- oder Wechselunterricht findet ab Montag (8. März) für die Jahrgangsstufen eins bis vier der Grundschulen und der Förderzentren einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie für die weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren mit besonderen Förderschwerpunkten statt. Dies gilt auch für die Abschlussklassen der übrigen Schulen und für die Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken. Die Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Abschlussklassen der beruflichen Schulen sind bereits seit dem 22. Februar wieder im Präsenzunterricht.

Kitas öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Auch die Öffnung der Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb auf der Basis entsprechender Schutz- und Hygienekonzepte ist ab Montag (8. März) wieder möglich. Die Betreuung der Kinder erfolgt in festen Gruppen.

Auch hier ist wieder Präsenzunterricht möglich

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung können ab 8. März in Präsenzform stattfinden, soweit ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten wird. Die städtische Musikschule öffnet ebenfalls am Montag (8. März) wieder für den Präsenzunterricht.

 

Schulen und Kitas im Landkreis Bayreuth bleiben geschlossen

7-Tage-Inzidenz weiterhin zu hoch

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Bayreuth lässt eine Öffnung von Kitas und Schulen allerdings nicht zu, so das Landratsamt am Freitag. Daher wird in den Schulen im Landkreis in der kommenden Woche (08. bis März) der Distanzunterricht fortgesetzt. Ausnahme bilden die Abiturientinnen und Abiturienten, für die 2021 Abschlussprüfungen anstehen, sowie für Schülerinnen und Schüler beruflicher Schulen.

Hierbei gelten die Regelungen des Schulstandorts. Wer im Landkreis wohnt und Schülerin / Schüler einer Einrichtung in der Stadt ist, kann diese auch besuchen.

Demnach findet in den Grundschulen sowie an den Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Förderzentren, einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen, sowie an weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren in den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und weiterer Förderbedarf sowie Hören und weiterer Förderbedarf und in den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht mit einem Mindestabstand statt.

Kitas nur mit Notbetreuung

Die weiteren Jahrgangsstufen setzen in der kommenden Woche den Distanzunterricht fort. Die Kindertagesstätten im Landkreis Bayreuth bleiben in der kommenden Woche bei der Notbetreuung, sind also grundsätzlich geschlossen.

 



Anzeige