Bayreuth: SeniVita zahlt Tariflohn

SeniVita gliedert die Gehälter der Kinderarche St. Christophorus in Hirschaid ab 1.Juli 2016 in den Tarifvertrag ein. Die Freude darüber und über die künftige Tragfähigkeit der Einrichtung ist groß.

Freude in Hirschaid

Mit der geplanten Ausweitung des Tarifvertrages auf die gesamte Unternehmensgruppe unterstreicht SeniVita sein soziales Engagement. Die Mitarbeiter der Kinderarche St. Christophorus erhalten dank der Bemühungen des Firmenchefs Horst Wiesent in Zusammenarbeit mit Betriebsrat, Gewerkschaft und Bezirk ab Juli Tariflöhne.

Verbesserungen bis zu 50 Prozent

Für die Mitarbeiter bedeutet dies Verbesserung von mindestens 20 bis hin zu 50 Prozent. Und auch für die beiden auf das Prader-Willi-Syndrom spezialisierten Behinderteneinrichtungen in Marktredwitz und Marktrodach ist die Umsetzung des Tarifs gelungen.

Ausweitung in Planung

Die Einführung des Tarifvertrages soll bis 2017 auf die gesamte Unternehmensgruppe einschließlich ihrer Schulen und Altenhilfeeinrichtungen ausgeweitet werden.



Anzeige