Bayreuth: SpVgg Oberfranken Bayreuth kooperiert künftig mit dem FC Kronach 08

In Zukunft wird die Nachwuchsabteilung der SpVgg Bayreuth mit dem FC Kronach 08 zusammen arbeiten um die Nachwuchsförderung im oberfränkischen Fussball weiter voran zu treiben. Die beiden Vereine werden sich von nun an in Sachen Nachwuchsförderung austauschen und eng miteinander kooperieren. Zudem soll den Nachwuchstalenten aus dem Raum Kronach eine Chance geboten werden sich noch stärker weiter zu entwickeln.


Ein wichtiger Schritt im oberfränkischen Fussball

„Wir wollen Synergien in der Entwicklung von Nachwuchstalenten schaffen“, sagt Klaus Rodler, Leiter des Bayreuther Nachwuchsleistungszentrum (NLZ). Konkret heißt das: Zwischen der Bayreuther und Kronacher Nachwuchsförderung soll ein Wissenstransfer stattfinden, gleichzeitig soll Talenten aus der Region um Kronach eine Möglichkeit geboten werden, um den nächsten Schritt zu machen. „Wir sind als Nachwuchsleistungszentrum ein Bindeglied zwischen Basisförderung und Spitzenförderung“, so Rodler. Franz Bauer, Vorsitzender beim FC Kronach (FCK), freut sich über die Zusammenarbeit: „Wir wollen eigene junge Leute so weit wie möglich voran bringen. Wenn einige die Chance für eine höhere Fußballerkarriere bekommen ist es wichtig, dies zu fördern und dem nicht aus Eigennutz im Wege zu stehen.“

Paradebeispiel Nico Karger

Wie es laufen kann, zeigte das Beispiel Nico Karger: Der gebürtige Kronacher ragte aus dem FCK-Nachwuchs heraus, woraufhin er in den Bayreuther Nachwuchs wechselte. Dort wurde der TSV 1860 München auf ihn aufmerksam – seit 2009 spielt er jetzt bei den Löwen, vor wenigen Tagen stand er erstmals in der zweiten Bundesliga auf dem Rasen. „Vielleicht kommt ja auch der eine oder andere mit einer besseren fußballerischen Qualifikation zurück“, sagt Franz Bauer. Für Klaus Rodler, der neben seinem Amt als NLZ-Leiter auch die Leitung des Bayreuther DFB-Stützpunkts innehat, ist die Kooperation zwischen Bayreuth und Kronach ein wichtiger Schritt in der Förderung oberfränkischer Talente. „Wir können uns dadurch gegenseitig unterstützen und Talenten gute Perspektiven geben.“ Schließlich verfüge man mit dem 1. FC Nürnberg über einen hervorragenden Kooperationspartner und damit über einen direkten Draht in den Leistungsfußball. „Und davon sollen die Fußballer in Kronach auch profitieren.“



Anzeige