Bayreuth: Stadtrat beschließt Haushalt für 2016

Der Bayreuther Stadtrat hat jetzt den Haushalt für das Jahr 2016 beraten. Die Wagnerstadt will auch in diesem Jahr ohne neue Schulden auskommen. Aktuell beträgt der Schuldenstand 116,6 Millionen Euro, das ist der niedrigste Stand seit 14 Jahren.

Sanierung von Stadthalle und Rotmainhalle

Trotz großer Investitionen sollen die Schulden weiter kontinuierlich abgebaut werden. Am meisten Geld  – 7,3 Millionen Euro – will Bayreuth in diesem Jahr für den Beginn der Sanierung der Stadthalle in die Hand nehmen, weitere vier Millionen für den Umbau der Rotmainhalle als Ersatzspielstätte. Allerdings ist fraglich, ob diese Posten überhaupt abgerufen werden. Denn gegen die geplante Umsetzung der Projekte laufen derzeit Unterschriftenaktionen und Bürgerbegehren.

Verabschiedung am 24. Februar

Verabschiedet werden soll der Haushalt in der Stadtratssitzung am 24. Februar. Insgesamt will Bayreuth in den kommenden Jahren rund 60 Millionen Euro in die Stadtentwicklung investieren.

 



Anzeige