Bayreuth: Ulvi Kulac bald frei?

Dem Landgericht Bayreuth liegt im Fall der Unterbringung von Ulvi Kulac in der Forensischen Psychiatrie ein neues Gutachten vor. Das Gutachten wird im nächsten Schritt auch der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung vorgelegt.

Anschließend wird es eine Anhörung geben, nach dieser das Gericht entscheidet, ob Kulac aus des Psychiatrie entlassen wird, die Unterbringung zur Bewährung ausgesetzt wird oder ob er in der Psychiatrie bleiben muss. Kulac ist seit 2001 in der Forensischen Psychiatrie in Bayreuth untergebracht, weil er mehrere Kinder sexuell missbraucht hat. Vom Vorwurf des Mords an Peggy Knobloch wurde er im Mai dieses Jahres freigesprochen.

 



 



Anzeige