© Polizei / Archiv / Symbolfoto

Bayreuth: Verbranntes Essen führt zu Drogenfund

In der Nacht von Samstag auf Sonntag löste ein Rauchmelder den Einsatz der Polizei in Bayreuth aus. In einem Mehrfamilienhaus wurden Nachbarn auf eine Rauchentwicklung in einer Mietwohnung aufmerksam. Der 23-jährige Mann öffnete trotz Klingeln und Klopfen seine Wohnungstüre nicht. Nach Öffnen der Tür durch die Feuerwehr, konnten die Beamten den Mann schlafend auf seinem Sofa vorfinden. Ursache für die verqualmte Wohnung war ein Brand von Essen, das auf dem eingeschalteten Herd vergessen wurde. Auf dem Wohnzimmertisch entdeckten die Polizisten fast nebenbei noch eine kleine Menge Marihuana. Die Drogen wurden sicher gestellt, und der junge Mann erhält eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.



Anzeige