© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Wer baut denn nun – Höffner oder XXXLutz?

Im Wettbewerb um den Standort Bayreuth ist nun auch der Möbelriese Höffner wieder im Rennen. Neben XXXLutz besteht bereits seit längerem auch von Seiten der Kriegerbau-Gruppe, die die Höffner-Märkte realisiert, Interesse an einer Ansiedlung in der Wagnerstadt.

Höffner visiert die ehemalige Markgrafenkaserne an

Bisher scheiterte das Vorhaben an der gewünschten Größe von rund 100.000 Quadratmetern. Jetzt allerdings hat es erneute Gespräche zwischen dem Unternehmen und der Stadt gegeben. Demnach könnte sich die Kriegerbau-Gruppe nun auch „kleinere Standortformate“ vorstellen. Anvisiert hat das Unternehmen dabei die ehemalige Markgrafenkaserne.

XXXLutz blickt auf die Nürnberger oder Dr.-Konrad-Pöhner-Straße

Daneben will aber auch XXXLutz in Bayreuth ansässig werden. Der Möbelriese hat seinerseits das Gelände an der Nürnberger oder Dr.-Konrad-Pöhner-Straße ins Auge gefasst. Beide Unternehmen müssen nun mit den jeweiligen Grunstückseigentümern verhandeln. Erst dann wird sich die Stadt entscheiden, wer die Baugenehmigung bekommt.



Anzeige