Bayreuth: Zahlreiche Schlägereien halten Polizei auf Trab

Viel zu tun hatte die Bayreuther Polizei in der Nachtschicht. Mehrere Male wurden sie zu Streitigkeiten gerufen, die allesamt handgreiflich endeten. Zunächst artete ein Familienstreit in der Franz-Schubert-Straße aus. Es kam zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Parteien. Dem vorausgegangen war ein Streit um das Sorgerecht für das gemeinsame Kind. Kurz nach Mitternacht eilten die Beamten in die Cottenbacher Straße zu einer weiteren Handgreiflichkeit, bei der ein Mann mehrmals auf eine Frau einschlug. Diese erlitt dadurch mehrere Prellungen und eine Platzwunde im Gesicht. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum verbracht. Hinzukommende Passanten bewiesen Zivilcourage und fixierten den Schläger noch vorm Eintreffen der Beamten. Weiter ging es dann zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen vor einem Lokal in der Maximilianstraße. Zuletzt konnte ein bestehender Konflikt in der Preuschwitzer Straße nicht verbal gelöst, sodass ein Mann einem anderem ins Gesicht schlug. Dieser trug eine Platzwunde davon. Er musste ins Klinikum mit dem Rettungsdienst gebracht werden.

 



 



Anzeige